×

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Auf der Baustelle:
Wenn Bäume fliegen lernen...

Nur die Harten kommen in den Garten. Der Spruch gilt absolut, aber manchmal reicht hart sein nicht aus, sondern andere Dinge sind gefragt: gute Ideen und großes Gerät.

Zum Beispiel, wenn man Material, Maschinen und Pflanzen in einen Garten transportieren muss, dessen einziger Zugang zur Strasse aus einem schmalen Weg mitten durchs Haus und dann eine Treppe hinunter besteht. So wie hier.

Aber wir sind ja kreativ. Also legen wir den Durchgang mit Folie und Vlies aus und schützen die Türrahmen mit Holzumbauten vor Katschen und Kratzern. Die Treppe überwinden wir mit einer Rampe aus Gerüstelementen. Und als wir feststellen, dass die Elektroschubkarren, die beim Überwinden größerer Gefälle helfen, zu breit sind für den Durchgang, baut unser Werkstattteam sie einfach zu schmaleren Versionen um.

Vorher: So sah der alte Garten aus
Vorher: So sah der alte Garten aus
Der Weg führt ans Ziel: Und zwar per Rampe durchs Haus in den Garten
Der Zugang durchs Haus
Über diese Rampe transportieren wir Material in den Garten
Die Rampe in den Garten

Der Kran in voller Größe
Der Kran in voller Größe

Was aber, wenn im Garten ein Bagger gebraucht wird? Und palettenweise Steine? Was, wenn große Gehölze eingesetzt werden müssen? So ein Dachbaum passt nicht gerade durch die deutsche Standardtür...

Logische Schlussfolgerung: Was nicht durchs Haus passt, muss übers Haus in den Garten rein. Ein Kran muss her, und zwar ein ordentlicher. Und weil der Kran so groß ist, dass er die kleine Nebenstraße mitten in der Stadt stundenlang komplett blockiert, ist erstmal viel Papierkram zu erledigen. Die Sperrung muss genehmigt, alles ordnungsgemäß ausgeschildert und sicher abgesperrt werden, Parkverbote werden beantragt und angekündigt.

Dann kommt der Tag, an dem es losgeht: Der Kran rückt an und faltet sich vor einer wachsenden Zuschauerzahl zu voller Spannbreite aus. Großes Kino, als sich zunächst unser Bagger -sicher vertäut - in die Lüfte erhebt und über die Häuserdächer fliegt. Während des "Fluges" sind unser Baustellenleiter auf dem Boden und der Baggerführer oben in der Kanzel in ständigem Funkkontakt. Zwei unserer Gärtner nehmen die Maschine am "Landepunkt" sicher entgegen.

Das klappt reibungslos. Auch mit den folgenden Paletten und Bigpacks voll schweren Materials.

Straßensperrung für die Gärtner von Eden
Straßensperrung für die Gärtner von Eden
Hier kommen nur noch unsere Jungs durch
Hier kommen nur noch unsere Jungs durch
Unser Bagger lernt fliegen
Unser Bagger lernt fliegen
Unser Bagger auf "Reiseflughöhe"
Unser Bagger auf "Reiseflughöhe"
Unser Baustellenleiter im Funkkontakt
Unser Baustellenleiter im Funkkontakt
Punktlandung für den Bagger
Punktlandung für den Bagger

Die sensibelste Ladung kommt jetzt: Einer nach dem anderen werden mehrere Bäume und große Sträucher mit Hilfe einer "Ballenklaue" und Spanngurten sicher befestigt und dann behutsam durch die Lüfte transportiert. Alle Blicke gehen nach oben. Vor dem Haus haben sich etliche Zuschauer eingefunden. Es sieht spektakulär aus, und auf den Gesichtern unserer Gärtner spiegelt sich höchste Konzentration. Alles geht gut. Die Fracht landet wohlbehalten im Garten.

Bigpacks fliegen ein...
Bigpacks fliegen ein...
... kommen wohlbehalten an
... kommen wohlbehalten an
Die Pflanzen werden angeliefert
Die Pflanzen werden angeliefert
Die Pflanzen werden angeliefert
Die Pflanzen werden angeliefert
...und an dem heben die Bäume ab
...und an dem heben die Bäume ab
Landung im Garten
Landung im Garten
Gut sichtbar: Die Ballenkralle
Gut sichtbar: Die Ballenkralle
Auch Sträucher gehen in die Luft
Auch Sträucher gehen in die Luft
Die letzen Gehölze schweben ein
Die letzen Gehölze schweben ein

Vor dem Haus klappt der Bagger seine Auslegen wieder zusammen. Das Team reicht sich zufrieden die Hände. Wir sind schwierige Baustellen gewohnt, und es ist nicht das erste Mal, dass bei uns Bagger und Bäume das Fliegen lernen. Aber auch für uns ist es immer wieder eine spannende Aktion, und wir sind zufrieden, wenn alles nach Plan verlaufen ist.

Kurze Pause für alle. Dann geht es weiter. Die Pflanzen warten schließlich schon aufs Einsetzen.

Und weil's so spannend war...

... hier die ganze Aktion nochmal als Film.

Video: Bei den Gärtnern von Eden lernen Bagger und Bäume das Fliegen