Skip to main content

Jörg Esken übergibt an Heiko Lüttge

Gartenplan Esken & Hindrichs unter neuer Geschäftsleitung

Es steht „Gärtner von Eden“ drauf, und es bleibt auch „Gärtner von Eden“ drin. Was sich seit 1. Juli 2019 bei Gartenplan Esken & Hindrichs geändert hat, ist die Geschäftsführung: Betriebsgründer Jörg Esken hat das Unternehmen komplett an seinen designierten Nachfolger Heiko Lüttge übergeben.

Der Übergang war von langer Hand geplant, denn Heiko Lüttge ist ein echtes „Eigengewächs“. 1991 begann er bei Jörg Esken seine Ausbildung als Landschaftsgärtner, dann folgte der Abschluss als Betriebswirt im Garten- und Landschaftsbau. Nach mehreren Jahren als verantwortlicher Bauleiter und Kalkulator in der Bautechnik leitete er mit Jörg Esken bereits seit 2015 das Unternehmen gemeinsam. Jetzt gibt er weiter Gas, während Jörg Esken den Fuß vom Pedal nimmt.

Viele Kunden bekommen davon gar nichts mit, denn eigentlich geht alles so weiter wie gewohnt. Die Arbeitsbereiche haben nach und nach in den Verantwortungsbereich des neuen „Chefs“ gewechselt. Das hinter allem stehende Unternehmensmodell der Gärtner von Eden wird nahtlos weitergelebt.

Ein bisschen frischer Wind gehört bei Veränderungen natürlich immer dazu. Und so ist Heiko Lüttge dabei, sein besonderes Interesse – den Bau von Naturpools ohne belastende Chemie – zu einer weiteren Stärke im umfangreichen Leistungsspektrum auszubauen. Damit stehen neben Gartenplanung und Umsetzung, Pflanz- und Beleuchtungskonzepten, Bewässerungssystemen und allen anderen Dienstleitungen im Garten-Portfolio auch nachhaltige Lösungen für das Schwimmen im eigenen Garten auf dem Programm.

Schon immer Herzstück des Angebots, bleiben Pflanzplanung und individuell auf Kunde und Garten zugeschnittene Pflanzkonzepte ein Markenzeichen des Unternehmens. Die Pflanze als emotionales Zentrum jeden Gartens – diese Idee wird von Heiko Lüttge und seinem Team weiter getragen.

Es bleibt Vertrauenssache

Die Beziehung zwischen Kunde und Gartenplaner ist Vertrauenssache, und Heiko Lüttge nimmt den Faden ohne Unterbrechung auf. Hinter ihm steht schließlich auch ein Team im Büro und auf den Baustellen, das die Kunden gut kennen, und die als vertraute Ansprechpartner weiter das tun, was schon seit 35 Jahren Firmenphilosophie ist: anspruchsvolle Privatgärten bauen und pflegen, die glücklich machen.

Und die langjährigen Kunden, die mit der Firma „Gartenplan“ bisher Gesicht und Persönlichkeit von Jörg Esken verbunden haben, können auch beruhigt sein. Der 64jährige, von seinen Mitarbeitern in einer kleinen und persönlichen Feier als Chef verabschiedet, wird für Heiko Lüttge und sein Team als externer Berater weiter projektbezogen Gartenberatungen und –planungen durchführen – nur eben mit mehr Zeit für sich, Familie und Hobbies.

Mit anderen Worten: Das Herz der Eden-Gärtner aus Leichlingen bleibt am gewohnten rechten Fleck, nur mit neuen i-Tüpfelchen und einem neuen Chef, der eigentlich schon ein „alter Hase“ ist.

Heiko Lüttge

Geschäftsleitung

Er ist ein echtes Eigengewächs: 1991 begann Heiko Lüttge seine Ausbildung zum Landschaftsgärtner beim Betriebsgründer Jörg Esken. Danach folgte die Weiterbildung zum Betriebswirt im Garten- und Landschaftsbau und damit der Wechsel ins Führungsteam. Als verantwortlicher Bauleiter, Disponent für den Bautechnik-Bereich und Spezialist für Naturpools zeigte sich bald, dass die Entwicklung nur in Richtung Unternehmertum gehen konnte.

Seit Jahren schon die "rechte Hand" von Jörg Esken, führte Heiko Lüttge bereits seit 2015 als zweiter Geschäftsführerdas Unternehmen mit ihm gemeinsam. Am 1. Juli 2019 hat er die alleinige Geschäftsleitung der Gartenplan Esken & Hindrichs GmbH übernommen und führt den Eden-Betrieb in die Zukunft.

Unsere Pressemitteilung zum Führungswechsel als Download