Skip to main content

Unbesorgt schwimmen

Keine Corona-Infektionsgefahr im Naturpool

Die derzeit herrschende COVID-19-Pandemie hat nach neuestem Kenntnisstand keine negative Auswirkung auf die Nutzung von Schwimmteichen und Naturpools.

„Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg scheint die Tröpfcheninfektion zu sein. Diese Übertragung kann direkt von Mensch zu Mensch erfolgen, wenn Virus-haltige Tröpfchen an die Schleimhäute der Atemwege gelangen. Auch eine Übertragung durch Schmierinfektion über die Hände, die mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, ist prinzipiell nicht ausgeschlossen, spielt aber vermutlich nur eine untergeordnete Rolle.“

Quelle: Deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html)

„Das Coronavirus kann im Wasser nicht überleben und sich auch nicht vermehren“… „Das Coronavirus kann nicht über Wasser oder Lebensmittel übertragen werden!“

Quelle: Österr. Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
(https://www.bmlrt.gv.at/wasser/nutzung-wasser/wasserversorgung/coronavirus-lebensmittel-und-wasser.html)

Das bedeutet für Sie: Die Gefahr der Infektion durch das Coronavirus beim Schwimmen generell und im Speziellen in Naturpools und Schwimmteichen ist nahezu auszuschließen.

Schwimmen Sie also unbesorgt zuhause weiter!